COLOGNOLESE

Zum Verkauf
Verkaufspreis 750.000 €

Beschreibung

Wunderschönes Anwesen in der Nähe des Ortes Rufina, mitten im Grün des Hügellandes des Mugello, weniger als 20 Minuten von Florenz entfernt

450 m2 – Erdgeschoss, 1. Etage – 50 m2 Keller + Hof und Garten - für 10 Personen

Die Gemeinde Rufina liegt im Sieve-Tal in der Provinz Florenz. Hier gibt es vorwiegend Hügelland, wo ein hervorragender Wein produziert wird. Das umliegende Land ist durch die Vielfalt der Landschaftsbilder gekennzeichnet: Die reizvollen Geometrien der Rebstöcke, oft dicht an den Reihen der Olivenbäume und zuweilen unterbrochen von goldenen Weizenfeldern in einem kontinuierlichen Auf und Ab der Hügel bis hin zu den Wäldern auf den Kämmen, die der Landschaft einen gebirgigen Charakter verleihen. Eine Gegend voller historisch interessanter Ortschaften im Herzen der italienischen Weinproduktion.  Das Dorf Rufina mit Geschäften aller Art ist ca. 4 km entfernt, Pontassieve ca. 10 km und Florenz ca. 30 km entfernt.

Bauernhaus vom Anfang des 20. Jahrhunderts, einst ein Ziegelofen, mit ca. 450 m2 Fläche auf zwei Ebenen (Erdgeschoss und erste Etage mit Turm, ca. 220 m2 je Etage).

Das Erdgeschoss besteht aus einem charakteristischen Eingang mit Holzofen, der auf der rechten Seite zu einer großen Küche und einem großen Wohnzimmer mit Kamin führt. Von der Küche gelangt man über eine Treppe im Abstellraum in den Keller mit zwei Räumen von 18 und 22 m2 Größe.   Links vom Eingang befindet sich ein Korridor, der in ein großes Schlafzimmer mit Doppelbett, zwei große Schlafzimmer, ein Badezimmer mit Dusche, ein zweites Badezimmer im Rohbau, das derzeit als Waschküche genutzt wird, und ein riesiges Wohnzimmer mit Kamin und direktem Zugang zum Vorgarten führt.   Eine Treppe, die vom Eingang ausgeht, führt in den ersten Stock, wo sich ein Flur mit einem Abstellraum, ein Schlafzimmer / Arbeitszimmer, 4 Schlafzimmer und zwei Bäder, eine große Küche und ein großes Wohnzimmer befinden, die der gleichen Oberfläche der Küche / des Wohnzimmers des Erdgeschosses entsprechen.  Eine charakteristische Wendeltreppe führt zu einem Turm, vielleicht einem alten Taubenschlag, in dem sich ein Raum befindet, der heute als Dachboden genutzt wird und in ein weiteres Schlaf- oder Arbeitszimmer mit Panoramablick umstrukturiert werden kann.

Vor dem Grundstück befindet sich ein gefliester Innenhof mit der Möglichkeit, zwei Autos zu parken, und ein schöner Pavillon, der im Sommer für angenehme Mittag- und Abendessen im Freien genutzt werden kann. Eine Außentreppe führt von außen in den zweiten Eingang des Kellers.   Das ehemalige Bauernhaus verfügt über 3 Trinkwasserbrunnen mit einer Tiefe von 15, 40 und 72 Metern und ist nicht an den Aquädukt angeschlossen.  Das Erdgeschoss wird mit einem Kamin beheizt, das Obergeschoss wurde mit einem Pelletofen ausgestattet, die LPG-Flasche wird nur für die Küche verwendet, aber auch der Anschluss an die Heizung ist vorgesehen. Derzeit gibt es einen stillgelegten Ölheizkessel.

Das Grundstück, das sich auf der Rückseite des Gebäudes von ca. 1 Hektar erstreckt, ist mit Wald und etwa hundert Olivenbäumen bepflanzt, während auf dem ca. einen halben Hektar großen Grundstück vor dem Haus, gegenüber der Straße, Obstbäume und Rebstöcke angebaut sind. Auf diesem Grundstück wurde ein kleines Gebäude als offene Garage gebaut.